Tanzwerkstatt „Entangelments – Gesten in Bewegung“

© Fraktalwerk-Projektraum

Der Fraktalwerk-Projektraum veranstaltet im Rahmen seines aktuellen Kulturhaupstadt-Mikroprojektes im März 2022 die Tanzwerkstatt Entangelments – Gesten in Bewegung. Libertad Esmeralda Iocco, in Berlin lebende argentinische Tanzkünstlerin und -lehrerin, setzt damit die Serie ihrer choreographierten Performances fort, in denen Menschen mit und ohne Tanzerfahrung ein Thema zusammen erarbeiten.

Diesmal ist das Thema „Gesten der Engel“ – und besonders eingeladen sind hierzu auch Menschen, für die Gesten und Gebärden selbstverständlich zur täglichen Kommunikation gehören. Dies sind Gehörlose ebenso wie Menschen, die einfach gerne mit Händen und Füßen sprechen. Oder Menschen, für die Tanz sowohl Bewegung als auch Botschaft sein kann.

Sind auch Engel Boten des täglichen Lebens, die Informationen aus unbekannten Welten überbringen? Was sagen uns ihre Botschaften? Wie können wir diese in Bewegungen unseres Körpers übersetzen? Wie können wir „stillen Engeln“ helfen, durch den Tanz zu sprechen? Was sind überhaupt für uns Engel – auch wenn wir vielleicht nicht religiös sind?

Libertad Esmeralda Iocco ist der festen Überzeugung, dass in herzlicher und solidarischer Zusammenarbeit Kunst und Nicht-Kunst einander bereichern können.  Auch „Nichtvorhandensein von Erfahrung“ kann Ressourcen freisetzen und ästhetische Elemente entstehen lassen. Sie erweitern die Poetik des Tanzes und das Wissen, das in den Menschen und ihren Körpern vorhanden ist. Libertad Esmeralda Iocco ist daran interessiert, die poetischen Sprachen kennenzulernen, die im Alltag verborgen sind, sie miteinander zu teilen und zu erkunden, um sie in ihren Choreographien spürbar und sichtbar zu machen.

Die Tanzwerktstatt Entangelments – Gesten in Bewegung findet im März 2022 in Chemnitz statt. Über den genauen Ort und die genaue Zeit informieren wir ab Januar 2022 in Form eines Open Calls.

Kontakt im Fraktalwerk-Projektraum zu Informationen über die Tanzwerkstatt: Robert Krokowski | E-Mail: robert.krokowski(at)fraktalwerk.de

xxxxx

As part of its current microproject, the Fraktalwerk project space will be hosting the dance workshop Entangelments – Gestures in Motion in March 2022. Libertad Esmeralda Iocco, an Argentinean dance artist and teacher living in Berlin, continues her series of choreographed performances in which people with and without dance experience work on a theme together.

This time the theme is „Gestures of Angels“ – and people for whom gestures and signs are a natural part of daily communication are especially invited. These are deaf people as well as people who simply like to speak with their hands and feet. Or people for whom dance can be both movement and message.

Are angels also messengers of daily life, bringing information from unknown worlds? What do their messages tell us? How can we translate them into movements of our bodies? How can we help „silent angels“ to speak through dance? What are angels for us anyway – even if we are perhaps not religious?

Libertad Esmeralda Iocco firmly believes that in heartfelt and solidary collaboration, art and non-art can enrich each other.  Even „non-experience“ can release resources and give rise to aesthetic elements. They expand the poetics of dance and the knowledge that is present in people and their bodies. Libertad Esmeralda Iocco is interested in getting to know the poetic languages that are hidden in everyday life, sharing them with each other and exploring them in order to make them tangible and visible in her choreographies.

The dance workshop Entangelments – Gestures in Movement will take place in Chemnitz in March 2022. Our project’s website will provide information about the exact location and time from January 2022 in the form of an open call.

Contact in the Fraktalwerk project space for information about the dance workshop: Robert Krokowski | email: robert.krokowski(at)fraktalwerk.de