Projektbeschreibung

English

2022/23
Von der Sprache zur Schrift – von der Geste zum Zeichen: Der zweite Teil unseres Projektes rund um die Sprache der Engel fokussiert auf die Schrift der Engel.

Im Jahr 2000 von Robert Krokowski entwickelt, hat die Schrift der Engel seitdem Künstler aus aller Welt inspiriert. Die Schrift der Engel ist eine Schrift ohne Bedeutung, aber mit Sinn. Denn wie Robert Krokowski sagt: „Aus der unverständlichen Bedeutung einer Schrift folgt nicht unmittelbar ihre Bedeutungslosigkeit – geschweige denn ihre Sinnlosigkeit.“

Die Schrift der Engel ist lebendig und Teil des Fraktalwerk Projektraums. Immer neue Projekte nehmen auf sie Bezug, beschäftigen sich direkt oder indirekt mit ihren Zeichen.
Denn dadurch, dass jeder selbst dieser Sprache seine eigene Bedeutung verleihen kann, wird sie universell. Sie vermag etwas zu tun, zu dem andere Sprachen nur sehr behäbig imstande sind: Sie kann die Grenzen von Ländern und Kulturen überschreiten, die Grenzen verschiedener Bücher und die Grenzen der Vorstellungen – vor allem aber die Grenzen im Kopf. Sie kann Verbindungen schaffen, wo andere Sprachen erst gelernt werden müssen.
So ist die Schrift der Engel zugleich die Schrift der Fantasie und Poesie, die Schrift des Geheimnisvollen und der Kreativität. Und somit trägt sie gerade durch ihre scheinbare Unverständlichkeit auf wunderbare Art und Weise dazu bei, einander besser zu verstehen.

Teil des Projektes wird es sein, ein Glossar zu erstellen – aus den schon gegebenen Bedeutungen und aus neuen, die von Menschen hinzufügen werden, die wir einladen, Wörtern aus der Schrift der Engel ihre ganz persönliche Bedeutung zu verleihen.

2021/22
Religiöse Vorstellungen haben die Kulturen sehr beeinflusst – und auch für viele sich als nicht-religiös empfindende Menschen haben Engelfiguren in ihrer Bildung, in ihrer Sprache und ihrer alltäglichen Vorstellungswelt einen Platz. Insbesondere auch die darstellende und bildende Kunst, die Literatur und Musik haben sich des Themas „Engel“ immer wieder angenommen und das Thema „Sprache der Engel“ und „Übermittlung von Botschaften“ bearbeitet.

Das Kunstprojekt Sprache der Engel möchte Verbindungen zwischen diesen Vorstellungswelten finden. Einzelne Projektteile werden als partizipative Kunstprojekte durchgeführt und knüpfen dabei an die Erfahrung der Arbeit mit Projekten ästhetischer Bildung an.

Das Mikroprojekt 2021/22 fokussierte sich in Fotochallenges, Tanzworkshops und Performances auf bildliche Darstellungen, Fotos von Engelfiguren und anderen Botenfiguren, deren Gesten eine lesbare Bedeutung haben, und auf ihre Übersetzung in andere Darstellungsformen.