Kunst und Sparkasse

Vergangene Woche haben sich alle am Projekt beteiligten Künstler*innen in Chemnitz getroffen und sind vier Tage lang in die „Sprache der Engel“ eingetaucht. Wir haben getanzt, geredet, geprobt, geschrieben, fotografiert und installiert; wir haben Kirchen und Friedhöfe besucht und – im Hinblick auf unsere Ausstellung im kommenden Jahr – besichtigt; wir haben die gemeinsame Zeit miteinander sehr genossen und gleichzeitig Kontakte geknüpft zu anderen Künstlern, Organisationen und Institutionen, auf deren Zusammenarbeit wir uns zukünftig freuen dürfen. So hat uns unter anderem die Sparkasse im Rahmen des Kulturhauptstadt-Konzeptes Chemnitz#2025 ihre Unterstützung zugesichert und wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Herrn Thomas Rauscher für seine Zeit und sein persönliches Engagement für unser Projekt zur „Sprache der Engel“ bedanken. Es ist ein sehr schönes und (inter-)kulturell vielversprechendes Zeichen dieser großen Bank, sich für ein partizipatorisches Kunstprojekt wie das unsrige einzusetzen, und somit Kunst und Wirtschaft nicht nur auf ästhetische Weise miteinander zu verbinden und in Einklang zu bringen.
Wir freuen uns auf eine kreative und produktive Kooperation mit der KulturhauptstadtSparkasse 2025!

UL

xxxxx

Last week, all the artists involved in the project met in Chemnitz and immersed themselves in the „Language of Angels“ for four days. We danced, talked, rehearsed, wrote, photographed and installed; we visited churches and cemeteries and – with a view to our exhibition next year – toured them; we enjoyed our time together very much and at the same time made contacts with other artists, organisations and institutions whose cooperation we can look forward to in the future. Among others, the Sparkasse has assured us of its support within the framework of the Capital of Culture concept Chemnitz#2025 and we would like to take this opportunity to thank Mr Thomas Rauscher most sincerely for his time and personal commitment to our project on the „Language of Angels“. It is a very nice and (inter-)culturally promising sign of this great bank to commit itself to a participatory art project like ours, and thus to connect and harmonise art and business not only in an aesthetic way.
We look forward to a creative and productive cooperation with the KulturhauptstadtSparkasse 2025!

UL