Fotoausstellung I Marlen Wagner „Dies ist keine Zeigegeste“­­

@ Fraktalwerk Projektraum

Der ausgestreckte Finger: Marlen Wagner stellt mit ihren Performances die Eindeutigkeit einer Geste an immer neuen Orten in Frage. Ihren Weg in die Ausstellung auf dem Garagen-Campus in Chemnitz im Rahmen des Projektes „Entangelments. Sprache der Engel. Gesten als Mittler zwischen den Kulturen“ fanden primär Fotos von Performances in Parks und Natur. Die Performances regen an, über Aufweisen, Wegweisen, Hinweisen, Verweisen, Richtungsweisen nachzudenken – aber auch über Deuten und Deutungshoheit und die Schwierigkeit, dem Imperativ eines Fingerzeigs zu folgen oder auch nicht. „Fingerzeige“, die nicht bezeichnen, nicht anklagen, nicht bezichtigen, nicht zeihen und nicht beschuldigen – worauf verweisen sie, was „zeigen“ sie?

Wir freuen uns, eine Auswahl der Fotos präsentieren zu können.

The outstretched finger: Marlen Wagner’s performances question the unambiguousness of a gesture in ever new places. Primarily photos of performances in parks and nature found their way into the exhibition at the Garage Campus in Chemnitz as part of the project „Entangelments. Language of Angels. Gestures as mediators between cultures“. The performances encourage us to think about pointing out, pointing the way, pointing something, pointing to something, give direction to – but also about interpretation and sovereignty of interpretation and the difficulty of following the imperative of a finger pointing or not. „Finger pointers“ that do not designate, do not impeach, do not accuse and do not blame – what do they point to, what do they „show“? We are pleased to present a selection of the photos.

© Fraktalwerk Projektraum

Die Fotos in der Galerie können durch Anklicken, linke Maustaste, vergrößert werden / The photos in the gallery can be enlarged by clicking on them with the left mouse button: