Blaue Bewegung I Blue Movement I Tanzperformance

© Libertad Esmeralda Iocco/Fraktalwerk Projektraum

English below

Ein vergessener Ort.

Eine alte Halle, der Boden bedeckt mit abgeplatztem Beton, rostige Metallschrauben ragen empor, unter losen Steinen – nein, kein Strand  – nur noch ältere Betonschichten. Lose Kabel ragen aus den Wänden, längst veraltete Leitungen liegen auf Putz und führen schon lange keine Energie mehr hierher. Durch die von Schmutz verkrusteten Oberlichter fällt Licht, tausende Staubkörner dämpfen es zu einem flirrenden Vorhang. Zwei gesprungene Waschbecken spotten jeglicher Hygienevorstellung und das alte Motorrad bedürfte schon einer sehr gründlichen Restaurierung. 

Dann, plötzlich: Musik. Ein Körper in einem blauen Arbeitsoverall nimmt Kontakt mit dem Ort auf. Mitten hinein in die lichten Staubfahnen greift die Tänzerin, zieht sie zu sich heran und betrachtet sie. Nur für ihre Augen sichtbare Begrenzungen überwindet sie, dehnt und verdichtet die Luft um sich herum. Jede Stoperfalle vertanzen ihre sicheren Schritte und glätten den unebenen Boden. Wände, Boden, Decke – sie schafft mit ihren Bewegungen einen eigenen Raum. Ihren Raum. Ein Raum, der träumen wird, wenn sie ihn verlassen hat.

Kein vergessener Ort mehr. 

*****

Blue Movement

A lost place.

An old hall, the floor covered with chipped concrete, rusty metal screws sticking up, under loose stones – no, not a beach – only older layers of concrete. Loose cables protrude from the walls, long outdated pipes lie on plaster and have not carried any energy here for a long time. Light falls through the dirt-encrusted skylights, thousands of dust grains dampening it into a shimmering curtain. Two cracked washbasins defy any idea of hygiene and the old motorbike would need a very thorough restoration. 

Then, suddenly: music. A body in a blue work overall makes contact with the place. In the middle of the light dust plumes, the dancer reaches out, pulls it towards her and looks at it. Only visible to her eyes, she overcomes limitations, stretches and compresses the air around her. Each stoper trap her sure steps dance and smooth the uneven floor. Walls, floor, ceiling – she creates her own space with her movements. Her space. A space that will dream when she has left it.

No longer a lost place.